MYCC Genf, Boulder

MYCC Genf Bouldern – ganz starke Teamleistung!

Bis zu 11 Stunden Zugfahrt, späte Heimreise, neun Kantone „besucht“ und für jeden Starter mindestens acht abwechslungsreiche, anspruchsvolle „Blocs“ standen am vergangenen Wochenende für unsere 10 Athleten auf dem Programm. Gelohnt hat sich die Reise mit überzeugenden Leistungen (inklusive Doris als Coach) aber auf jeden Fall. Der zweite nationale Mammut Youth Climbing Cup war tadellos organisiert, es herrschte eine angenehme Atmosphäre und für uns Bündner nicht ganz unwichtig, der Zeitplan konnte gut eingehalten werden.

In der Kategorie U16 konnten sich sowohl Sara wie auch ihr Bruder David mit einer soliden Leistung ins Finale der besten sechs qualifizieren. Sowohl Ursina wie auch Cedric steigerten sich gegenüber Grindelwald nochmals und erreichten mit dem 13. respektive 8. Schlussrang wiederum ein  gutes Resultat. Bei den U14 musste Amira leider verletzungsbedingt den Wettkampf vorzeitig beenden. Wir wünschen Ihr ganz gute Besserung und hoffen sehr, dass sie am kommenden Samstag in Sottens wieder gesund am Start sein wird. In Grindelwald noch knapp am Finale vorbeigebouldert, klappte es diesmal für Ronny nach einer überzeugenden Vorstellung. Luis konnte sein Resultat von Grindelwald bestätigen, er wurde 17. Bei den Jüngsten in der Kategorie U12 konnten Melissa und Tim gleich alle acht Probleme „toppen“ und schafften somit den Finaleinzug problemlos. Auch Andres qualifzierte sich mit sieben Tops souverän für die Schlussrunde.

Im Bewusstsein dass das Niveau der Finalboulders nochmals eine Stufe höher mit wenigen Tops sein dürfte und somit den „Zonen“ eine besondere Bedeutung zukommen würde, gingen unsere sechs Finalisten engagiert und konzentriert an ihre Aufgaben. Sara gelang der erste Boulder auf Anhieb, mit zwei weiteren Zonen wurde sie am Schluss sehr gute Fünfte, ihr Zwillingsbruder David konnte zwar kein Problem ganz lösen, mit drei Zonen wurde aber auch er sehr guter Fünfter, Zwillinge eben…  Auch bei den U14 waren die Finalboulders sehr schwierig, zwar konnte Ronny auch kein Problem ganz lösen, mit drei Zonen gelang ihm aber gegenüber der Qualifikation sogar noch eine Steigerung, er wurde sehr guter Vierter. Richtige Knacknüsse wurden den U12 Mädchen präsentiert. Tops gab es hier zwar keine zu beklatschen, die Darbietungen waren aber trotzdem allesamt hochstehend. Melissa gewann nach einer starken kämpferischen Leistung mit drei Zonen im ersten Versuch verdient ihre Kategorie. Tim fand für alle drei Probleme eine Lösung, der Sieg war ihm sicher. Andres gelang ein Boulder und mit zwei weiteren Zonen erreichte er den hervorragenden zweiten Platz, übrigens sein erster Podestplatz an einem nationalen Wettkampf.

Unsere Trainer Lars, Duri, Doris, Pit und Edwin gratulieren allen 10 Athleten ganz herzlich zu den super Resultaten, eine ganz starke Teamleistung!

Bereits am kommenden Samstag findet im wadtländischen Sottens die Schweizermeisterschaft im Schwierigkeitsklettern statt.

alle Resultate Genf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.