Boulder CH – Meisterschaften U12-U16 im Quadrel U18 und Elite im B2 Pratteln

Am 29. und 30.05 hat die Boulderschweizermeisterschaft der U12-U16 in unserer Heimhalle, dem Quadrel, stattgefunden. Während die Schrauber und Schrauberinnen sich Tage vorher die Boulderprobleme der Kids ausgedacht, geschraubt, getestet, geändert und schlussendlich fertiggestellt haben, haben sich auch unsere Athletinnen und Athleten in ihren stundenlangen harten Trainings auf den Heimwettkampf vorbereitet. Mit zwei Schweizermeisterinnen und drei Vize- Schweizermeistertiteln unserer insgesamt 13 Athletinnen und Athleten der U12-U16 Kategorie war es ein durchaus erfolgreiches Wochenende für das RZGR.

Gestartet hat es mit der U16, die bei uns aus India Sommer und Noé Looser bei den Mädchen und Corsin Andreoli, Flurin Töntz und Nicola Willi bei den Jungs besteht. Die fünf Qualiboulder waren ein Mix aus Kraft, Koordination, Beweglichkeit und Körpergefühl, wobei die gekürzte Zeit, von fünf auf vier Minuten pro Boulder eine wichtige Rolle spielte und nicht unterschätzt werden durfte. Für India und Noé war der Finaldurchgang eine sehr knappe Sache, die Noé, aufgrund eines Versuches weniger, für sich entscheiden konnte. Auch Corsin zeigte eine starke Finalperfomance und endete auf dem guten 5. Rang.

Die Rangierung U16:

Noé Looser: 1. Platz (Schweizermeisterin)

India Sommer: 2. Platz (Vize-Schweizermeisterin) 

Corsin Andreoli: 5. Platz

Flurin Töntz: 11. Platz

Nicola Willi: 15. Platz

Auch bei der U14 haben sich Sarina Hartmann und Valentina Jenni ebenfalls einen Finalplatz sichern können und haben in ihrem Finaldurchgang jeweils drei Boulderprobleme versucht zu lösen. Auch in dieser Runde waren die Boulder koordinativ anspruchsvoll und keineswegs kräftesparend. Sarina boulderte sich mit ihren drei Tops im Final auf den sehr guten zweiten Platz und sicherte sich somit den Vizetitel. Auch Valentina zeigte eine starke Runde und wurde schlussendlich 5. 

Ebenfalls im Final war Moreno Ghilardi bei den Jungs. Im Final zeigte er uns, wie auch schon in der Qualifikation, seine starken Boulderfähigkeiten, die in letztdenendes auf den zweiten Rang platzierten. Auch mit dabei war Lars Dolf, für ihn reichte es jedoch nicht ganz für die Finalqualifikation und er schloss seinen Wettkampf auf dem 17. Rang ab.

Rangierung U14:

Sarina Hartmann: 2. Platz (Vizeschweizermeisterin) 

Valentina Jenni: 5. Platz

Moreno Ghilardi: 2. Platz (Vizeschweizermeister) 

Lars Dolf: 17. Platz

Auch bei den U12 war RZGR- Frauenpower angesagt und natürlich auch Nils-Power bei den U12 Jungs. 

Flavia Ghilardi zeigte schon bei der Qualirunde eine super Leistung und konnte diese bis zum Schluss durchziehen und erkletterte so ihren verdienten ersten Platz und ist somit neue U12- Schweizermeisterin. Auch Seline Hartmann kletterte ein sehr gute Qualirunde, verfehlte mit ihrem 7. Platz nur ganz knapp den Einzug ins Final. Auch Téa Hohl gab ihr Bestes und wurde am Ende 18. 

Nils Dolf, unser einziger U12 RZGRler konnte sich in der Quali gut behaupten und zog mit seinen vier Tops als zweiter ins Final ein. Leider konnte er seinen Platz im Final nicht halten und endete seine Runde trotzdem auf dem guten 5. Platz. In der Schweizermeisterschaftswertung durfte er jedoch auch auf das Podest steigen und wurde guter 3.

Rangierung U12:

Flavia Ghilardi: 1. Platz (Schweizermeisterin) 

Seline Hartmann: 7. Platz

Téa Hohl: 18. Platz

Nils Dolf: 5. Platz (Schweizermeisterschaft 3. Rang)

Ein grosses Dankeschön an die Boulderhalle Quadrel für die super Organisation und für die tollen Trainingsmöglichkeit, von denen unsere Athletinnen und Athleten profitieren können.

Für die Athleten und Athletinnen der U18 und der Elite fand am 05.06.2021 der 2. Wettkampf in der Disziplin Bouldern in Pratteln im B2 statt. An diesem wurden die Schweizermeister gekürt. Abwechslungsreiche und spannende Boulder wurden geschraubt und nicht alle Athleten konnten für alle Boulder eine Lösung finden.

Anouk Sennrich beendete den Wettkampf auf dem 11. Rang. (Zwei Tops, welche sie nach Ablauf der Zeit erreichte, konnten leider nicht mit in die Wertung einfliessen.)

Marilu Sommer gelangte souverän durch die Qualifikation, beendete diese auf dem 2. Rang, musste sich aber im Final geschlagen geben und erlangte den 4. Platz.

Ilia Wieland musste kurz zittern, ob es fürs Finale reicht, aber dort konnte sie zeigen in welch guter Form sie ist. Als Vize-Schweizermeister konnte sie sich am Schluss feiern lassen.

Dario Jost startete bereits bei der Elite und erreichte in einem starken Teilnehmerfeld den 18. Rang

Herzliche Gratulation an unsere starken Athletinnen und Athleten für die tolle Leistung. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg für die anstehenden Wettkämpfe.
Macht weiter so! Ihr seid alle auf einem sehr guten Weg!

SportXX Youth Climbing Cup in Niederwangen, 22.05.2021

Nun erfolgte auch der erste Wettkampf am Seil.

Athleten der Kategorien U12 bis U16 konnten sich messen und zeigen, wer sich länger an der Wand hält, die Schlüsselstelle knackt oder die Route sogar toppen kann. Sehr motiviert und auch etwas nervös nahmen die Athleten des RZGR diese Herausforderung an und zeigten durchwegs eine gute Leistung!

Mit Moreno können wir in der U14 einen Schweizermeister feiern.

Sarina und Valentina beendeten den Wettkampf auf dem starken 4. Rang und verpassten damit das Podest (um ein +) nur knapp.

In der Kategorie U16 konnte sich Noé den 2. Platz erklettern. Sie toppte, wie die Siegerin, die Finalroute, war jedoch ein paar Sekunden langsamer unterwegs.

India wurde 7., so auch Corsin und Flurin beendete den Wettkampf auf dem 8. Rang.

Nicola war ebenfalls souverän unterwegs, beging jedoch einen Fehler und musste die Qualifikationsroute beenden. Er wurde 20.

In der Kategorie der Jüngsten, der U12, konnte sich Flavia den 3. Platz erklettern. Seline wurde 11. und Tèa beendete ihren ersten Lead Wettkampf auf Rang 17.

(Corona-Quarantäne-bedingt konnten Nils und Lars nicht am Wettkampf teilnehmen!)

Wir sind stolz auf eure starke Leistung und gratulieren euch!

Macht weiter so! Ihr seid alle auf einem sehr guten Weg!

1. Youth Climbing Cup U12

Auch die Kinder der Kategorie U12 durften nun endlich ihren ersten Wettkampf bestreiten.

Am 10.4.2021 fand, leider auch unter Ausschluss der Öffentlichkeit, der erste Wettkampf für die U12 Athleten statt. Dies in der Boulderhalle Isatis in Aarburg. Insgesamt fast 50 Athleten gingen nach langer (Corona-) Wartezeit gespannt und voller Tatendrang an die Griffe. Auch der neue Wettkampfmodus konnte die Kleinsten nicht daran hindern, zu zeigen, wie gut sie trainiert haben.

Aus Sicht der Trainer und auch Athleten ging ein erfolgreicher Tag mit coolen Bouldern zu Ende. Unser neustes Mitglied im RZGR, Téa, konnte den Wettkampf auf dem 19. Rang beenden, Seline wurde 12. Flavia konnte mit ihrer Leistung sogar ins Finale einziehen und beendete den Wettkampf auf dem 3. Podestplatz.

Getrennt von den Mädchen startete Nils am Nachmittag und gewann mit erstaunlicher Klarheit die Qualifikation. Im Final wurden dann die Karten nochmals neu gemischt und Nils musste sich von zwei anderen Athleten geschlagen geben. Auch er beendete den Wettkampf auf dem starken 3. Podestplatz.

Herzliche Gratulation, wir sind alle sehr stolz auf euch und wünschen euch weiterhin viel Erfolg und Freude beim Klettern.

Starke Leistungen der U14 & U16…

… beim ersten Boulderwettkampf der YCC-Serie.
Im Grip, der neuen Kletterhalle in Biel, wurde dieses Wochenende der erste nationale Boulderwettkampf derYCC-Serie durchgeführt. Eine gute Stimmung unter den Athletinnen und Athleten sowie ein reibungsloser Ablauf des Wettkampfes, sorgten trotz der fehlenden Zuschauer für einen gelungenen Auftakt. Und die sehr starke Leistung der RZGR-Athleten sorgten erst recht für Freude. Wir gratulieren den folgenden Athletinnen und Athleten zu ihrem super Einsatz:


U16 Damen: India Sommer Rang 1
U16 Herren: Corsin Andreoli Rang 7, Nicola Willi Rang 18, Flurin Tönz Rang 22
U14 Damen: Sarina Hartmann Rang 2, Valentina Jenni Rang 6, Severina Schäpper Rang 11
U14 Herren: Moreno Ghilardi Rang 1, Lars Dolf Rang 12

Endlich wieder Wettkampfluft

Darauf haben sich doch glaubs alle gefreut. Zu zeigen und zu sehen wo man steht und wo man noch weiter arbeiten kann.

In Bulle sorgte der Saisonauftakt am 20. und 21. März 2021 der Elite und U18 im Bouldern an diesem Wochenende für Spannung. Die Magnesiumluft war ja nun auch per Maske gefiltert und so ganz angenehm. An die fast unheimliche Stille während dem Bouldern musste man sich doch etwas gewöhnen, dennoch sorgten die Athletinnen und Athleten mit ihren beeindruckenden Fähigkeiten wieder für respektvolles Staunen…

Dario Jost zeigte in seinem Debüt bei den Elite Herren eine starke Leistung und darf mit seinem 18. Rang für den Anfang zufrieden sein…
Bei den U18 Damen sorgten folgende Athletinnen für spektakuläre Unterhaltung und zeigten eindrücklich ihr Können und dürfen sehr Stolz auf ihre Leistungen sein…
Ilia Wieland, Rang 4 Marilu Sommer, Rang 5 Anouk Sennrich, Rang 7