Gedanken zum Breiten- und Leistungssport

Der erste Wettkampf im Rahmen des Rheintal Cups fand letzten Samstag im K1 in Dornbirn statt. Hier für möchten wir vom RZ Graubünden den Organisatoren des Junior-Cups nochmals ausführlich und zutiefst danken!

Dieser Event veranlasste Wolfgang Vogl, Geschäftsführer der Kletterhalle K1 in Dornbirn zu einem wirklich sehr guten (Gedanken)Beitrag zum Thema Breiten- und Leistungssport:

Blog-Beitrag von Wolfgang Vogl

Persönliche Meinung

Ich möchte Wolfgang zu diesem Blog-Beitrag wirklich sehr danken, denn er trifft einen Kern, der mir auch sehr am Herzen liegt:
Der Rheintal-Cup soll als Schnittstelle vom Breiten- zum Leistungssport stehen. Natürlich freut es uns als Dachorganisation des Rheintal-Cups, dass viele Athleten aus Regionalzentren und Vereinen zur Nachwuchsförderung an diesen Wettkämpfen teilnehmen – sie sollen hier ja auch Erfahrung sammeln können. Dennoch darf dieser Anlass nicht „elitär“ werden und den Charakter eines Plausch-Wettkampfes verlieren. Wir wollen möglichst viele Kids mit dem Rheintal-Cup ansprechen; sogar schon ab U8 (Superminis). Es gibt keinen zweiten Kletter-Cup, der 5! Alterskategorien vereint und damit so breit abgestützt ist.

Aus diesem Grund möchte ich auch die DAV-, ÖAV- und SAC-Sektionen mit ihren Jugendorganisationen ermuntern die Kinder und Jugendlichen zum Rheintal-Cup zu begleiten; als Abwechslung zum Outdoorklettern oder einfach um Mal was neues zu entdecken – die Kids haben einen Riesen-Spass.
So ich möchte nochmals betonen: der Rheintal-Cup lebt vom Mix aus Anfängern und erfahrenen Klettercracks. Und es ist für Eltern und Kinder immer wieder toll bei den spannenden und oft knappen Entscheidungen mitzufiebern.

Fazit für mich (und ich hoffe, andere Vereine ziehen nach): ich werde die nächsten drei, vier Wochen unsere SAC-Sektionen und den Bündner Sportkletter Club auf den Anlass in Küblis aufmerksam machen und motivieren daran teilzunehmen.
Und, Danke Wolfgang, dass du mit deinem Beitrag die Schwierigkeit der Verbindung von Breiten- und Leistungssport so sauber auf den Punkt gebracht hast!

Sportliche Grüsse
Reto (technischer Leiter RZGR)

Ein Gedanke zu „Gedanken zum Breiten- und Leistungssport“

  1. Hallo zusammen – Kann mich dem nur anschliessen –
    Liebe Grüsse und herzlichen Dank den Organisatoren, Betreuern und Teilnehmern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.