Rheintal Cup/K1-Cup Dornbirn – beste Werbung für den Klettersport!

185 Athleten aus der Schweiz, Österreich, Frankreich und Deutschland im Alter von 8 – 17 Jahren nahmen in 10 Kategorien beim K1-Cup in Dornbirn teil. Neben der Schweizer Jugendnationalmannschaft sorgte das „Teamkyou“ aus Frankreich für eine zusätzliche Bereicherung des ohnehin schon starken Teilnehmerfeldes. Einmal mehr stellte das K1-Team die hohe fachliche Kompetenz im Organisieren und Durchführen für Anlässe dieser Grössenordnung unter Beweis. Der Zeitplan konnte gut eingehalten werden, die Routen passten prima und die Finaldurchgänge, besonders diejenigen in den Kategorien U16 und U18, boten beste Werbung für den Klettersport!

Unsere Athleten reisten voller Optimismus nach Dornbirn. Wie gut ist die Form, wie hoch das Niveau und war die bisherige Vorbereitung optimal? Fragen auf die sich unsere 11 „Steinböcke“ eine Antwort erhoffen durften. Ilia Wieland (U12) zeigte insgesamt einen guten Wettkampf, verpasste aber leider den Final um einen Platz und wurde schlussendlich 9. Melissa Bernhard (U14) konnte auch eine Verletzung nichts anhaben, sie kletterte sich gewohnt souverän durch die Qualifikation und musste sich nach einer top Leistung im Final nur von der starken Französin Lucile Blanc geschlagen geben. Lisa Schlegel (U14) kämpfte etwas unglücklich, sie wurde 14. Tim Bucher (U14) befindet sich offenbar schon in ansprechender Form. Er konnte zusammen mit Johannes Hofherr (AUT) alle drei Routen top klettern, war aber im Final langsamer unterwegs und erreichte somit Rang 2. Luis Bärtsch (U14) zeigte im Gegensatz zum letzten Wettkampf im Dezember einen stark verbesserten Auftritt, er klassierte sich auf dem 13. Platz. An seinem ersten Wettkampf „durfte“ Beda Plüss (U14) gleich zweimal als erster starten und zeigte mit dem 19. Rang eine engagierte Leistung. Melina Bucher (U16) schaffte sich in einem hochkarätigen Teilnehmerfeld mit der Finalqualifikation (8. Schlussrang) eine gute Ausgangslage für eine mögliche Teilnahme am Jugendeuropacup in Imst. Auch Sara Good und Amira Künzli (beide U16) können mit ihren Darbietungen zufrieden sein. Sara wurde 13., Amira erreichte Platz 14. In der Kategorie U16 männlich, ebenfalls eine ganz starke Kategorie, wurde David Good 15. und Ronny Fürst gelang mit dem 18. Rang ebenfalls ein gutes Resultat.

Bereits in vier Wochen findet mit dem traditionellen Bouldertag in der SAC Kletterhalle Küblis der zweite Rheintal Cup-Anlass statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.