Harte Routen und hart im Nehmen…

… an der Arge Alp 2018 in Innsbruck.
 
Der Arge Alp Zusammenschluss der Alpenländer, welcher jeweils hochstehende Wettkämpfe mit hochdotiertem Teilnehmerfeld organisiert, brachte die RZGR Athletinnen
und Athleten ordentlich ins schwitzen. Die sehr harten Routen forderten so ziemlich alles ab, was bis dahin antrainiert wurde.

Das Regionalzentrum Graubünden schlug sich aber sehr tapfer und belegte den 5. Platz der Länderwertung.
Hervorheben darf man besonders die ganz starken Leistungen von Marilu Sommer (3.) und Dario Jost (3.)
Sarina Hartmann (U12), Rang 13
Lillemor Gröger (U12), Rang 18
Flurin Tönz (U12), Rang 8
Nicola Willi (U12), Rang 13
Corsin Andreoli (U14), Rang 8
India Sommer (U14), Rang 15
Anouk Sennrich (U14), Rang 13
Marilu Sommer (U14), Rang 3
Ilia Wieland (U16), Rang 10
Nico Fricker (U16), Rang 9
Dario Jost (U16), Rang 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.