endlich wieder Regiocups

4.9. 21 RegioCup Pratteln B2

40 Probleme!

Genau! – 40 Boulder-Probleme galt es in der mega coolen Boulderhalle B2 in Pratteln zu knacken und dies in nur 120 Minuten! Das heisst für jeden Boulder durfte im Schnitt 3 Minuten aufgewendet, wobei da die Anstehzeit vor jedem Boulder inbegriffen ist. Für jedes Top gab es einen Punkt. Unsere Grossen hatten leider die Weisungen nicht genau studiert und versuchten sich ein bisschen allzu lange an den kniffligeren, schwierigeren, aber dafür spannenderen Boulder. So blieb am Schluss nicht mehr genug Zeit, die einfacheren abzuhaken. Trotzdem reichte es India und Sarina noch auf das Podest. Flurin verpasste dieses knapp und wurde 4., Valentina und Nicola 6. und Corsin 7.

Die Kleinen am Nachmittag wussten dann Bescheid und gaben Vollgas! Kraft, Gleichgewicht, Koordination, Dynamik und auch Kondition waren gefragt. Daneben aber auch ein bisschen Geschick, sich im Boulder-Dschungel zurechtzufinden. Laura gelang dies hervorragend und durfte zuoberst auf`s Treppchen steigen, gefolgt von Ricarda auf dem zweiten Platz. Auch Seline gelang mit Fleiss eine Top 3 Platzierung. Téa musste sich mit dem guten 4. Platz zufrieden geben und Marco erkämpfte sich bei seinem Wettkampf Début den 6.Platz. Bravo!

11.09.21 ZKM Lead Winterthur 6aplus

Geduld gefragt!

Es war ein langer Tag für alle, aber die Geduld und Ausdauer hat sich definitiv gelohnt!

Jedes Jahr erwarten uns spannende Routen an der Zürcher Klettermeisterschaft in der Halle 6aplus in Winterthur. Auch dieses Jahr hat sich das frühe Aufstehen und die Wartezeiten zwischen den Einsätzen gelohnt! Jeder durfte in drei Qualifikations Routen einsteigen und sich Griff um Griff zum Top hin kämpfen, wobei jeder jedem zusehen durfte. Die besten sechs jeder Kategorie mussten sich dann in die Isolation zurückziehen und die Finalroute onsight klettern. Die meisten unserer Kleinen aus dem B-Kader schnupperten zum ersten Mal Wettkampfluft. Nina, Frida, Lia und Laura gelang bei ihrem Début schon der Einzug ins Finale der U10 Mädels. Laura wurde dann zweite, Lia verpasste das Podest nur knapp und wurde 4. Auch Flavia, Seline und Nils durften sich im U12-Finale nochmals messen. Flavia toppte die Route, wurde dann aber wegen ihrem Ausrutscher in der Quali «nur» 5. Nils wurde 2., da er einige Sekunden länger brauchte zum Top als der Erstplatzierte. Unsere beiden U14-Mädels Sarina und Valentina liessen der Konkurrenz keine Chance und belegten die Plätze 1 und 2. Auch Moreno holte sich souverän den Tagessieg. Nicola und Flurin, gehören beide zum jüngeren Jahrgang der U16, verpassten das Finale leider um Haaresbreite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.