Archiv der Kategorie: European Youth Cup

Tim Bucher bestätigt seine enorm gute Verfassung……….

….. am vergangenen European Youth Climbing Cup in Mitterdorf  (Österreich).
Die rumpelige Anreise per Nachtzug steckte er locker weg und zeigte nach einem Pausentag in der ersten Quali
eine sehr starke Leistung, welche mit einem Top belohnt wurde. Auch in der zweiten Quali war Tim sehr solide unterwegs und schaffte es als drittplatzierter deutlich ins Finale. Weiterlesen

Tim Bucher holt sich seinen ersten Europacup-Sieg

Sehr stolz ist das Regionalzentrum Graubünden, dass es gleich 3 Athleten an den Jugend-Europacup in Uster schicken durfte. Und natürlich noch stolzer, dass einer dieser Athleten sogar eine Goldmedaille abholen konnte. Bereits in der Qualifikation zeigte Tim in der Kategorie U16 Herren (Youth B), dass er heute grosses vor hat. Als zweitplatzierter durfte er in den Final einziehen, gab nochmals alles und sicherte sich so seine erste Goldmedaille an einem Europacup.

In der gleichen Kategorie startete Dario Jost, der sich an seinem ersten Europacup zu behaupten wusste. Von der Konkurrenz liess er sich nicht beeindrucken und zeigte mit dem 21. Platz ebenfalls eine sehr solide Leistung.

Lisa Schlegel startete zu ihrem dritten Einsatz an einem Europacup und konnte jedoch leider ihre Erwartungen nicht erfüllen. Trotz einer sehr guten Kletterleistung in der ersten Quali, stellte sich die zweite quer und Lisa musste sich mit dem 31. Platz begnügen.

Ja wir bleiben am Ball – Was kommt wohl als nächstes?…

 

Tim Bucher schafft es ins Finale am EYC Dornbirn

 

 

 

 

 

 

Nach zwei internationalen Wettkämpfen mit ganz knapp verpasstem Finaleinzug, schaffte es Tim Bucher dieses Wochenende in Dornbirn wieder ins Finale. 

Auch Lisa Schlegel war aus dem RZGR vertreten und bestritt mit Tim am Samstag dem 10.Juni die Qualifikationsrouten des European Youth Climbing Cup in der Disziplin Lead. Lisa zeigte sich erneut mit einer starken Leistung und schaffte es auf den 25. Platz.

Tim erreichte als zehnter das Finale und konnte sich sogar um 3 Plätze verbessern und erreichte somit den 7. Gesamtrang.

Ganz herzliche Gratulation und das RZGR ist stolz auf euch!